Skip to main content

EU-LIVES - Virtual German Partner Session 2022


Ta(l)king Litter


Kunststoff ist ein Teil unseres täglichen Lebens und hierdurch auch unseres Abfalls. In den letzten Jahrzehnten ist die Kunststoffproduktion sowie deren unsachgemäße Entsorgung in der Umwelt jährlich angestiegen. Kunststoff endet folglich in unseren Ökosystemen, Seen, Flüssen und Bächen. Um diesem Problem gegenüberzutreten ist es notwendig einen ganzheitlichen Ansatz zu verfolgen, denn Kunststoffabfälle in der Umwelt können nur durch den Dreiklang aus technischen, sozialen und bildungsbezogenen Ansätzen nachhaltig reduziert werden.

Viele Staaten verfolgen die gleichen Ziele sind aber an die Hoheitsregionen gebunden; jedoch stoppen Flüsse und der in diesen transportiere Abfall nicht an Regierungsgrenzen. Eine grenzüberschreitende Zusammenarbeit ist somit absolut notwendig, um dem Problem entgegenzuwirken.

Für das Einzugsgebiet der Maas arbeiten die Niederlande, Belgien und Deutschland zusammen im Projekt Litter free rivers and streams (LIVES). Das Ziel des Projekts ist eine fünfzigprozentige Reduktion von Kunststoffabfällen in der Maas und ihren Nebenflüssen. Das Projekt wird von Interreg Maas-Rhein kofinanziert und läuft über einen Zeitraum von drei Jahren.

In dieser Tagung stellen die deutschen Partner des LIVES-Projektes, der Wasserverband Eifel-Rur (WVER), Everwave und das Institut für Wasserbau und Wasserwirtschaft der RWTH Aachen University (IWW) die jeweilige Beteiligung an dem Projekt beispielhaft vor.

Die Anmeldung ist ab dem 23.11.2021 bis inklusive des 10.01.2022 kostenlos möglich.



                         

       



LIVES Homepage


Download Programmflyer




Einzelheiten

Anfang: 14. Januar 2022
09:00
Ende: 14. Januar 2022
12:00
Lehrstuhl und Institut für Wasserbau und Wasserwirtschaft, RTWH Aachen University

Lehrstuhl und Institut für Wasserbau und Wasserwirtschaft

Mies-van-der-Rohe-Strasse 17
52056 Aachen
Deutschland

Zugehörige Dateien

Erkannte Zeitzone